Tell me a story!

Fanfiction, Prosa und Projekte – made by Carnifex.

Prolog

Eine klare Vollmondnacht, vor 15 Jahren

Die zwölf Schläge der großen Glocken des Campanile auf der Piazza der Basilica San Marco in Venedig verhallten langsam, stattdessen zerriss ein Schrei die sternenklare Nacht dieses 31. Oktobers.

Ein Schrei, der Angt, Verzweiflung, Reue und Hass ausdrückte. Alles zugleich. Alles nichts, was man in der Stimme des gerade georenen Säuglings hören sollte.

Ein Schrei, der das nur brüchig verwebte Tor zwischen den Welten erneut aufriss und somit den Weg ebnete für alles, was dahinter lag.

Der Mond schien sich zu verdunkeln, die Sterne schienen zu verschwinden.

Dann verstummte das Kind und begann stattdessen zu weinen.

Doch niemand hatte gemerkt, was da gerade geschehen war…

“Eine Kugel ist Zerbrochen!” Ein alter Mann mit einem langen, weißen Bart rannte erstaunlich, flink für sein Alter, in den Konferenz Saal. Der hohe Rat sprang auf.

“Eine Kugel?!”

“Jaja! Zerbrochen, zerstört, zerfallen.”, rief der Alte etwas durcheinander. “Eine Prophezeiung hat begonnen!” Er schwenkte einen kleinen Zettel in der Hand. Der hohe Rat fächelte sich etwas Luft zu.

“Ließ vor!” Der alte Mann räusperte sich, dann las er vor.

“Punkt Mitternacht geboren,

In klarer Vollmondnacht.

Den Kuss der Hexe wird er spüren,

Der Tod jedoch erwacht.

Die Tore offen zu den Schatten

Und alle Regeln brechen.

Um dort zu retten was ihm lieb

Und dabei Ordnung schaffen.

Ein Preis bezahlt muss werden,

Zu ändern was verdammt.

Totes wider Erden,

Leben das befreit.

Leave a Reply