Tell me a story!

Fanfiction, Prosa und Projekte – made by Carnifex.

Ch.1

Es begann ganz normal. Wie alles immer ganz normal beginnt, bevor es sich urplötzlich wandelt und verändert, ins Gegenteil umschlägt, wortwörtlich unnormal wird, seltsam. Es begann alles ganz normal. Auf einer Party. Einer ganz normalen Highschool-Party, vielleicht mit etwas mehr Alkohol als normalerweise und etwas weniger Sex. Aber sonst war alles ganz normal. Die gleichen […]

come little leaves

“Come, little leaves,”Said the wind one day.“Come to the meadowsWith me and play;Put on your dresses of red and gold,For summer is pastAnd the days grow cold.”~George Cooper (1838-1927), Amerikanischer Poet “Warum haben Sie die Mädchen entführt, Gregory?” Der DI, Hank Longford, musterte Gregory eindringlich, während dieser sich vor und zurück wiegte und leise lachte. […]

(Grimm) 1: Es war einmal…

Es war einmal… So beginnt jedes Märchen. Es war ein König, eine Königin, ein Geschwisterpaar, ein Frosch, eine Hexe, ein treuer Diener, ein Rattenfänger, ein Wolf, ein Kater, ein Vogel, ein Schlüssel, ein dies, ein das, ein jenes. 200 Märchen hatten die Brüder Grimm gesammelt und aufgeschrieben, und Niklaus kannte jedes Einzelne von ihnen. Nicht […]

(GRIMM) 2: Die 12 Jäger

Da erblickte er den Ring, den er seiner ersten Braut gegeben, und als er ihr in das Gesicht sah, erkannte er sie. “Ein Buch, ein Ring und eine Murmel.” Nik musterte die Gegenstände, die neben ihm auf dem Tisch lagen, während er mit seiner Gabel in den Nudeln herum rührte. “Was für ein wahnsinniges Erbe.” […]

Kapitel 1

Stellt euch vor:Ihr hört ein Krachen, viel Geschrei, und dreht euch um. Doch genau dann wird euch schwarz vor Augen. Nachdem ihr wieder sehen könnt, ist alles still und ganz normal.Stellt es euch nur einmal vor.Denn genau Das ist mir passiert. Nicht nur einmal.Es hat mich zum Nachdenken gebracht. Was genau war da los? Ich […]

Prolog

Eine klare Vollmondnacht, vor 15 Jahren Die zwölf Schläge der großen Glocken des Campanile auf der Piazza der Basilica San Marco in Venedig verhallten langsam, stattdessen zerriss ein Schrei die sternenklare Nacht dieses 31. Oktobers. Ein Schrei, der Angt, Verzweiflung, Reue und Hass ausdrückte. Alles zugleich. Alles nichts, was man in der Stimme des gerade […]

Kapitel I

Liebe und Mitgefühl sind Notwendigkeiten, kein Luxus. Ohne sie kann die Menschheit nicht überleben. ~Dalai Lama~ Eliott starrte seine ältere Schwester wütend an. “Du bist einfach unmöglich!”, fauchte er, doch Nanine zuckte nur mit den Schultern. “Und du bist trés naiv!“, antwortete sie und schnippte mit den Fingern. “Tu m’enerve!” Mit diesen Worten  drehte sie […]

Kapitel II

Es ist mehr wert, jederzeit die Achtung der Menschen zu haben, als gelegentlich ihre Bewunderung. ~ Jean-Jacques Rousseau~ Eliott lief um die letzte Hausecke und erstarrte kurz. Vor ihrem Haus war eine riesige Menschenmenge versammelt. Journalisten, Schaulustige, alles Mögliche. Ein Knurren entwich ihm. Seine Mutter hatte ihn gewarnt, aber er mochte Journalisten und all diese […]

Kapitel III

Manchmal reicht eine Kleinigkeit, um einen an der empfindlichsten Stelle im Herzen zu treffen. ~Haruki Murakami~ “Was hast du, Eliott? “, fragte Laura und folgte seinem besorgten Blick. Nanine und ihre Freundinnen, beziehungsweise Anhängerinnen, kamen auf sie zu. Seine Schwester sah wütend aus, was hätte Eliott auch anderes erwartet. Laura weitete die Augen.  “Was hast […]

Kapitel IV

Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen. ~Arthur Schoppenhauer~ Allgemeine Zeitung Die Familie Duchan ist am zerreißen Vier Wochen ist es nun her, dass Monsieur Olliver Duchan ermordet wurde. Nun kämpft sein Sohn Eliott Pierre Duchan (14) ebenfalls mit dem Leben. Vor drei Wochen ist er nach […]