Tell me a story!

Fanfiction, Prosa und Projekte – made by Carnifex.

Als Eliotts Vater stirbt, gerät nicht nur die Familiensituation ins Wanken. Mit einem Mal scheint sein ganzes Leben auf den Kopf gestellt zu sein. Sein bisher unbekannter Onkel eröffnet ihm ein Magier zu sein, seine Familie wird auseinander gerissen, er muss an einer neuen Schule in einem anderen Land neue Freunde und Unterstützung finden. Doch was steckt wirklich hinter seiner Familiengeschichte? Wer ist der Drahtzieher hinter all den Problemen, Anschlägen und Entführungen? Entgegen seiner Art umgeht Elliott sogar Regeln, um die Wahrheit zu erfahren…

Kapitel X

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen. ~Albert Schweitzer~ “Nein, nein, nein. Halt den Arm so, El.” Eliott hob den rechten Arm etwas höher. “Ja, so siehts gut aus!” Leonardo betrachtete Eliott prüfend. Er hatte ihn den Verband wieder abgenommen mit der Begründung, er müsse die […]

Kapitel XI

Die Kunst ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wurde. ~Oscar Wilde~ Mit einem lauten Schrei fuhr Eliott hoch, seine Hände krallten sich in die Bettdecke und er kniff wegen der Helligkeit und um den Schreck los zu werden die Augen zu. Er zitterte und da sein Atem viel zu schnell ging, versuchte […]

Kapitel XII

Alles Wissen ist vergeblich ohne die Arbeit. Und alle Arbeit ist sinnlos ohne die Liebe. ~Khalil Gibran~‎ “Haben Sie Bücher über… ehm.. Schatten?” Die Bibliothekarin sah ihn misstrauisch an. “Über Schatten? Natürlich. Aber wofür brauchst du das denn?” Eliotts Mundwinkel zuckte. “Für den Unterricht.”, log er. Die Bibliothekarin, auf ihrem Namensschild konnte man Alyson Riordan […]

Kapitel XIII

Freundschaft ist eine Seele in zwei Körpern. ~Aristoteles~ Während er wartete, dass Laura den Anruf entgegen nahm, tigerte Eliott zwischen den Sitzbänken, die in einem Viereck zwischen den Regalen angeordnet waren, herum. Still stehen konnte er auf keinen Fall, dazu war er viel zu nervös. »Ja bitte?« Das war nicht Laura. “Hey, Frau Spencer. Hier […]

Kapitel XIV

Das Lachen ist ein wetterleuchtendes Aufblitzen der Seelenfreude, ein Aufzucken des Lichts nach draußen, sowie es innen strahlt. ~Dante Alighieri~ “Tim, Jenni, Nath! Genau pünktlich und wie ich sehe, habt ihr noch jemanden mit gebracht!” Eine mollige Frau in einem orangenen Woll-Poncho zog Eliott an sich und wuschelte ihm durch die ohnehin schon unordentlichen Haare. […]

Kapitel XV

Das Gelingen ist manchmal das Endresultat einer ganzen Reihe missglückter Versuche. ~Vincent van Gogh~ “Also!” Nathan fegte einige Schulmaterialien von seinem kniehohen, schwarzen Tisch achtlos auf den Fußboden und zog ihn in die Mitte des Zimmers. “Wie stellen wir es an?” Jenette zog die Sitz Kissen an den Tisch und ließ sich auf eines fallen. […]

Kapitel XVI

Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, dass man einen Fehler macht. ~Bernd Leno, Deutsche 11~ “Sicher, dass das klappt?” Eliott sah Nathan skeptisch an. “Klaro!” Nathan grinste. “Wieso auch nicht?!” “Wir könnten erwischt werden!”, schlug Eliott vor. Jenette schüttelte den Kopf. “Kann es sein, dass du ein […]

Kapitel XVII

Fire wants to burn, Water wants to flow, Air wants to rise, Earth wants to bind, Chaos wants to devour. ~aus: Magisterium- Der Weg ins Labyrinth; Cassandra Clare & Holly Black~ Immer wieder murmelten sie das Rätsel vom Tisch vor sich hin, während sie die Tür und die Steine untersuchten. “Nimm an, was nützlich ist. […]

Kapitel XVIII

Der Mensch trägt immer seine ganze Geschichte und die Geschichte der Menschheit mit sich. ~Carl Gustav Jung~ Vor ihnen erstreckte sich ein mittelgroßer, dunkler Raum, der nur von ein paar Kerzen erleuchtet wurden, die sich selbst entzündet hatten, als sie eingetreten waren. Stumm liefen die drei an den Regalwänden entlang und musterten die Bücher. “Das […]

Kapitel XIX

Wenn das Leben grau und trostlos ist, sei wie eine handvoll Bonbons- bunt und süß. ~Lewis Black~ “El! Hey, El!” Eliott konnte nur mühsam die Augen öffnen. Mit einem Brummen drehte er sich auf die andere Seite. “Komm schon, El. Mom hat Frühstück gemacht. Jenni und ich müssen gleich zur Akademie und du musst auch […]